• November 27, 2014

Arcusys-Bier - Internet & ATK

Ein kleiner Lagerraum ist mit dem süßen, leicht bitteren Geruch von Hopfen erfüllt. Auf den Regalen lagern Folienbeutel, randvoll mit einer Auswahl des feinsten Hopfens, der Zutat, die so entscheidend ist für den Geschmack eines guten Craft-Biers. Das sind die Bausteine für echte Zauberei.

Bierbrauen ist moderne Alchemie. Malzspelzen, Hopfen und Hefe wirken zusammen, brechen in Enzyme auf, kommen wieder zusammen und formen dabei etwas viel Größeres als die vorhersehbare Summe der Teile.  Der gesamte Vorgang erfordert Können und Wissenschaft, Kreativität und spielerisches Experimentieren, und wird von Braumeister Tatu Hiitola geleitet.

Der Vorgang

Im Rückblick auf die vergangenen Monate ist es fast unmöglich, die exakte Zeit und den Ort festzulegen, als jemand die Idee zum ersten Mal laut aussprach: Machen wir doch unser eigenes Bier. Vielleicht war es während eines dieser versnobten Bierverkostungsabende, oder vielleicht entstand die Idee bei einem der vielen Gespräche zwischen Freunden und Kollegen.

Das Entscheidende ist, dass die Idee bei vielen Menschen hängenblieb, und durch Gedanken und Überlegungen in tatsächliche Handlungen hin zum gemeinsamen Ziel wuchs. Es ging darum, eine besonders geeignete Brauerei zu finden, damit dieser Traum wahr werden konnte, und sich darauf zu einigen, welche Art Bier gebraut werden sollte.  Anschließend natürlich der perfekte Name für das Bier und die Erstellung eines Etiketts, das das ganze Projekt wert ist.

Und so funktioniert eigentlich Arcusys. Man braucht eine Gruppe talentierter, engagierter Menschen, die bereit zur Zusammenarbeit sind, um das Wesentliche einer einzigartigen Entwicklung zu erfassen. Sie können nicht wirklich etwas ins Leben rufen, ohne das Projekt tatsächlich zu lieben.  Einige Dinge haben eine Seele, und man braucht Leidenschaft, um sie zum Leben zu erwecken.

Panimo Hiisi in Jyväskylä und Arcusys teilen einige gemeinsame Werte. Sie verfolgen Perfektion bei jedem Brauschritt und vermeiden unter allen Umständen Mittelmäßigkeit, wodurch sie ihren Kunden nicht nur eine gute, sondern die bestmögliche Erfahrung anbieten können. Ihre jugendliche Professionalität macht sie zum perfekten Partner für das Arcusys-Bierprojekt.

Das Endergebnis

Nach Monaten der Planung, Verkostung von Brauerzeugnissen und der Feinabstimmung der Rezeptur mit Hiisi-Tatu ist das Internet & AKT endlich fertig. Es hat mehr als vier Wochen gedauert, bis die Hefe den Zucker der Maische in Alkohol verwandelt hat, und eine perfekte Verbindung von angenehmen Röstaromen und einem bitteren Fruchtgeschmack entstanden ist.

Das Ergebnis des Black Indian Pale Ale ist eine Kombination aus Tradition und Erfindung. Es ist ein bisher noch seltenes Bier, das aber immer populärer wird. Was wäre also besser geeignet als erstes Bierprojekt des Arcusys Bier-Snob-Clubs als etwas, das besonders fortschrittlich ist?

Wenn sich alle Arcusysianer versammeln, um erstmals das Ergebnis des langen Craft Bier-Projekts zu verkosten, dann ist das auch ein Lobgesang auf unsere Fähigkeit, gemeinsam etwas wunderbares zu erschaffen. Leider ist dies etwas, was man nicht im Lebensmittelladen oder beim örtlichen Spirituosenhändler kaufen kann. Aber vielleicht, nur vielleicht, kennen Sie jemanden, der Ihnen einen kleinen Einblick in das verschaffen kann, was es bedeutet, ein Arcusysianer zu sein. Und darum geht es bei Internet & ATK.

Juho Anttila