• Oktober 13, 2016

Nützliches zum Mitnehmen vom Nordic Business Forum 2016

Vergangene Woche hatten meine Kollegen und ich die Möglichkeit, am Nordic Business Forum 2016 in Helsinki teilzunehmen. Zu diesem Anlass versammelten sich über 5.700 geschäftsorientierte Teilnehmer und mehr als 30 Nationalitäten am 6. und 7. Oktober in Helsinki. Das Hauptthema in diesem Jahr waren Vorteile. Während der zweitägigen Veranstaltung hörten wir Vorträge zu Digitalisierung, Marketing und Kultur. Jeder Vortrag war anders, aber es gab klare Tipps, die Organisationen dabei helfen können, in ihrem Markt einen Wettbewerbsvorteil zu erzielen.

Nehmen Sie die Digitalisierung an

Des Traynor, Mitbegründer und Chefstratege bei Intercom, sagte zu Beginn seiner Rede, dass das einzig Verlässliche für uns die Veränderung sei. Und das Einzige, was sich geändert habe, sei alles. Da Digitalisierung vieles ermöglicht, ändert sie auch viel. Und außerdem müssen wir uns mit ihr ändern, bevor es zu spät ist. Wir müssen begreifen, dass die Verbraucher heute mobil leben. Daher ist auch das Konzept mit uns als Informationsverbrauchern und mobilen Entscheidern bereits vorhanden.

Denken Sie beispielsweise an das Lernen. Vor nicht allzu langer Zeit waren Lernen und Entwicklung in Organisationen mit formalen und zeitaufwendigen Schulungen verbunden. Nun ermöglicht uns die Digitalisierung, praktisch überall auf unserem Lieblingsgerät zu lernen, und zwar dann, wenn es für uns am besten ist. Das spart sowohl Zeit als auch Geld - bei Organisationen und Lernern. Was auch immer Ihr Geschäft ist, denken Sie darüber nach, wie die Digitalisierung es beeinflusst und welche Gelegenheiten sich dadurch für Ihr Geschäft bieten. Ansonsten wird die Technik Sie überfahren und jemand anders übernimmt Ihr Geschäft.

Bieten Sie Wert und Interaktion

Was ist die knappste Ressource heutzutage? Zeit. Und was tut herkömmliche Werbung? Sie stiehlt uns Zeit. Einer meiner absolut liebsten Sprecher bei dem Forum war der Mitbegründer und CEO von VaynerMedia, Gary Vaynerchuk. Er und auch der Marketing-Guru Seth Godin hoben hervor, dass unser herkömmliches Marketing aussterben wird, weil die Menschen einen stärkeren Wunsch nach Wert haben und Zeit höher schätzen. Daher sollten sich Marketingfachleute auf das Anbieten eines Mehrwertinhalts und auf die Interaktion mit ihrem Publikum konzentrieren. Erzählen Sie Geschichten, seien Sie mutig, und strecken Sie die Hand nach denen am Rande aus. Heute gibt es viele großartige Instrumente, um kleine Kundensegmente zu erreichen. Wählen Sie das für Sie am besten geeignete, eines, mit dem Sie gut gezielte und personalisierte digitale Erfahrungen für Ihr Publikum entsprechend deren Interesse erstellen können.

Fällt Ihnen eine Zeitschrift ein, die die Leute in Ihrer Branche lesen? Vaynerchuck ermutigt Unternehmen, diese Zeitschrift sein zu wollen, ein Medienunternehmen zu sein! Alle von uns können mit Sicherheit einen Artikel über unser eigenes Fachgebiet schreiben, was wiederum unseren Kunden einen Vorteil bringt. Wenn Sie Ihr Zielpublikum wirklich kennen, können sie ihm gut optimierte Inhalte anbieten, die es bemerkenswert und teilenswert findet. Konzentrieren Sie sich nicht darauf, wie man die Dinge richtig macht. Denken Sie stattdessen darüber nach, wie man sie interessant macht. Wenn Sie dies tun können, wird Ihr Publikum die Inhalte nicht nur mit seinen Freunden und der Familie teilen, sondern auch mit Kollegen und Vorgesetzten. 

Erforschen und neugierig sein

In dieser Zeit einer digitalen Umwälzung müssen wir akzeptieren, dass sich die Dinge ändern, und zwar schnell. Unsere Geschäftsmodelle sollten das auch tun. Niemand von uns kann die Zukunft vorhersagen. So ermutigt Vaynerchuk alle dazu, neue Arbeitswege zu erforschen. Vor allem dann, wenn Sie Eigentümer Ihres eigenen Betriebes sind, sollen Sie sich Zeit nehmen, um die neueste Technik zu verstehen, einschließlich verschiedener sozialer Medien. Nicht alle sozialen Medienkanäle werden umgehend zusätzliches Geschäftsvolumen bringen, aber das Verständnis für deren Funktionsweise kann ihnen auch helfen, das Gesamtbild bei der technischen Entwicklung zu verstehen.

Zusammenfassung

Welche Geschäftsstrategie Sie auch verfolgen wollen, denken Sie daran, dass die Änderungen mit Ihren Mitarbeitern beginnen. Wie Vineet Nayer, früherer CEO von HCL Technologies und Autor von „Mitarbeiter zuerst, Kunden danach" sagte: als Führungskraft müssen Sie Vertrauen bei Ihren Mitarbeitern wecken, damit diese Ihnen folgen. Wo Vertrauen besteht, sind die Mitarbeiter wirklich bereit, ihre Organisation bestmöglich zu vertreten. Und das ist dann der Moment, in dem wir eine einzigartige Kundenerfahrung bieten können. Jetzt ist der Moment, diesen Vorteil zu nutzen!

Anna Purmonen
Kommunikationsspezialistin

Abbildung: Nordic Business Forum / Presse

Weitere Posts lesen