Tornator

Effizienteres Arbeiten durch digitale Lösungen

Das Forstunternehmen Tornator suchte nach Lösungen für systematisches Datenmanagement und entschied sich für die Möglichkeit, die Unternehmensleistung im Voraus zu berechnen. Die speziell für das Unternehmen entwickelte mobile Anwendung optimiert auch die im Feld angewandten Arbeitsmethoden.

„Den Wald vor lauter Bäumen... sehen"

Tornator ist ein Forstunternehmen, das Einschlagrechte in seinen Wäldern an verschiedene Holzkäufer verkauft. Es verwaltet seine Forstgüter und verkauft Parzellen und Bodenressourcen in Finnland, Estland und Rumänien. Für Tornator zählt Verantwortungsbewusstsein zu seinen wichtigsten Werten. Auch in den betrieblichen Abläufen von Valamis spiegelt sich dieses Verantwortungsbewusstsein wider.

Tornator suchte nach einer Lösung für ein ganz bestimmtes Problem, auf das es in seinem Kerngeschäft gestoßen ist: die optimale Nutzung von Waldressourcen.

Um datengestütztes Management in seinem Betrieb umzusetzen, musste sich Tornator zunächst einen umfassenden Überblick über die aktuelle Situation verschaffen und dann aus den Unmengen an Daten die wesentlichen Fakten herausziehen.

Sichere Entscheidungen durch die Priorisierung von Informationen

Bislang hatte Tornator festgestellt, dass durch das Fehlen ausreichend strukturierter, aktueller und detaillierter Informationen sichere Entscheidungen beeinträchtigt wurden. Nachdem das neue ERP-System implementiert und Plugins hinzugefügt wurden, nahm das Datenvolumen so stark zu, dass man nur sehr schwer erkennen konnte, welche Daten die Entscheidenden waren. Zu diesem Zeitpunkt war ein Großteil dieser Informationen noch unstrukturiert und auf unterschiedliche Prozesse verteilt.

Tornator ist ein nachhaltiges Forstunternehmen, d. h. das Wachstum der Waldressourcen sollte die Einschlagmenge übersteigen. Dies würde zu einer positiven Bilanz führen. Außerdem sollten so mehr Informationen in einem nutzbaren Format vorliegen, als tatsächlich benötigt werden.

Es ist schwierig, vollständig von den Datenbeständen zu profitieren, wenn kein umfassender Überblick möglich ist. Man muss die Inhalte herausfiltern, die für das Geschäft wichtig sind, und erkennen, welche Faktoren die größten Auswirkungen auf Schlüsselzahlen haben.

Nicht alle Informationen sind gleich wertvoll, daher sind gute Analysetools wichtig, um in dem riesigen Datenvolumen die geschäftskritischen Informationen zu finden – die sprichwörtliche Suche nach der Nadel im Heuhaufen.

Fundierte strategische Entscheidungen dank detaillierter Daten

Anfang 2017 begann Tornator in Finnland mit der Pilotphase des Projekts. Darin bot die Analysesystemplattform aktuelle Informationen zu Schlüsselzahlen, einen Vergleich mit Zielen und die ersten Prognosen für das Geschäftsmanagement. Die Lösung trug den Namen TornaSight (Tornator Insight), denn sie bot der Unternehmensleitung neue Erkenntnisse hinsichtlich der Ausmaße, die sich in jedem bestimmten Moment auf die Geschäftsperformance auswirken.

„Einer der größten Vorteile ist die Berichtsautomatisierung: Die Informationen werden von den Niederlassungen direkt an die Konzernleitung weitergeleitet. Durch diese Lösung können wir bessere Prognosen erstellen, die erfassten Daten analysieren und die Ergebnisse einfacher visualisieren", beschreibt Projektleiter Kimmo Kortelainen die konkreten Geschäftsziele des Unternehmens für die Zukunft.

Die Zusammenarbeit zwischen Valamis und Tornator wurde weiter ausgebaut und in den folgenden Phasen werden die Analyselösungen in den Betrieben der jeweiligen Landesniederlassungen von Tornator eingesetzt. Die finnischen Betriebe haben sich bereits stark weiterentwickelt und die Lösung ermöglicht mittlerweile prädiktive Analysen und bietet Handlungsempfehlungen.

Zuvor standen aktuelle Inhalte nur einmal im Monat zur Verfügung, doch TornaSight ermöglicht die tägliche Überprüfung von situationsbezogenen Informationen. Der wichtigste Faktor ist, dass die wichtigsten und geschäftskritischen Indikatoren und die erforderlichen Daten aus großen Datenmengen herausgefiltert werden können.

Die erzeugten Daten werden beispielsweise für Entscheidungen zum Management internationaler Geschäfte, zur Kompetenz- und Prozessentwicklung und zur Wachstumserzeugung gemäß den strategischen Kernbereichen des Unternehmens verwendet.

Die mobile Anwendung erhöht die Effizienz traditioneller Arbeitsmethoden

Neben dem Datenmanagement fand Tornator auch andere Bereiche, in denen die Arbeitsmethoden modernisiert werden mussten, etwa bei der Bewertung von Einschlagorten. Tornator überprüft die Erntequalität der Einschlagorte und stellt unter anderem sicher, dass nach dem Forstschutzgesetz als besonders wichtig eingestufte Lebensräume beim Fällen angemessen berücksichtigt werden. Bislang wurde die Erntequalität mit einem Bewertungsformular aus Papier überwacht. Die Ergebnisse wurden von Hand aufgezeichnet, allerdings erst, nachdem die Person, die die Bewertung durchgeführt hatte, wieder im Büro war. Für Tornator war es offensichtlich, dass hier enormes Verbesserungspotenzial bestand.

Mit der mobilen Anwendung kann der Tornator-Mitarbeiter den Einschlagort anhand des Standorts auswählen, die Bewertung vor Ort durchführen und so Zeit sparen, die wiederum sofort für Analysen eingesetzt werden kann. Mit der Anwendung und den erzeugten Inhalten werden die Bereiche, an denen bereits Bewertungen durchgeführt wurden, in Echtzeit angezeigt.

Mithilfe der Anwendung lassen sich nicht nur Prozesse stark optimieren, sondern auch sicherstellen, dass die Bewertung am richtigen Ort durchgeführt wird, da die Anwendung den Standort und die Einträge des Benutzers kennt.

Kontinuierliche Weiterentwicklung

Digitale Lösungen haben Tornators Möglichkeiten im Kerngeschäft stetig verbessert. Strategische Geschäftsentscheidungen lassen sich leichter treffen, wenn sie auf einem Datenmodell beruhen, das auf die realen Geschäftsanforderungen zugeschnitten ist.

„Diese Lösung macht uns flexibler, erweitert omnipräsente Services und ermöglicht die Bereitstellung des gleichen Service auf internationaler Ebene", sagt Juha Immonen, ICT Operations Manager bei Tornator.

Valamis hat nicht nur die technischen Lösungen entwickelt, sondern agiert auch als Tornators kompetenter Partner für Analysen und Berichte. Durch die Geschäftsmethoden, die mit digitalen Lösungen optimiert wurden, verbessern sich Tornators Möglichkeiten beim datengestützten Management und die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens steigt.

Im Zuge der Weiterentwicklung von Lösungen für prädiktive Analysen kann es so beispielsweise seine Stellung als konkurrenzfähiger Experte in seinem Sektor festigen.

„Wir wollen strategische Partnerschaften mit wettbewerbsfähigen Akteuren eingehen, durch die Kooperationen mit Mehrwert entstehen. Auf Arcusys passt diese Beschreibung perfekt", lobt Projektleiter Kimmo Kortelainen das erfolgreiche Projekt.