Silta Oy

Flexible HR- und Gehaltsberichtslösung

IBM Software
Fallstudie zu kleinen und mittleren Unternehmen

Silta Oy wollte seinen Kunden noch einfachere HR- und Gehaltsberichtslösungen sowie Managementtools bieten können. Zu diesem Zweck musste die Serviceumgebung erneuert werden.

„Wir wollten mit einem neuen Partner zusammenarbeiten, um ein Berichtswesen aufzubauen, das den Ansprüchen unserer Kunden optimal entspricht. Wir haben uns gemeinsam mit den Experten von Arcusys*, die bekannt sind für ihre effizienten und funktionalen Abläufe, auf die Ausführung einer flexiblen Berichts- und Datenspeicherlösung konzentriert", sagt Laura Poikkimäki, BI Development Manager bei Silta.

Servicelösungen führen zu vielfältigen Einsparungen

Die Kooperation zwischen Valamis und Silta begann im Sommer 2012. Die Silta-Fachleute brachten ihre Ansichten und Wünsche zu den Informationen ein, die aus den HR-Systemen abgerufen werden sollten. Die Experten bei Valamis führten eine Bewertung durch, wie diese Wünsche bei dem Berichtswesen berücksichtigt werden könnten und entwarfen eine praktikable Lösung.

Die von Silta angebotene HR- und Gehaltsberichtslösung wurde anfänglich mit einigen Kunden getestet, deren Feedback die Produktentwicklung förderte.
Dieser Service ist in seiner kooperativen Entwicklung einmalig.

Die von Silta zusammengebrachten Berichtsdienste werden in der Implementierungsphase nach Kundenbedürfnissen zusammengestellt. Des Service sorgt für Einsparungen, da der Kunde nicht länger in die Ausführung und Wartung einer Berichtsumgebung investieren muss.

„Der Kunde muss nicht mehr eigene Ressourcen zur Spezifizierung und Prüfung einbringen oder einen eigenen BI-Partner und eine Umgebung beschaffen, da alles nun gemeinsam als Dienstleistung angeboten werden kann.", sagt Poikkimäki.

Silta bietet HR- und Gehaltsberichtslösungen ebenso wie Arbeitskapazitätsberichte als SaaS- Service an. Die Serviceumgebung beruht auf IBM Cognos Intelligence 10.2 sowie auf einer integrierten, kundenspezifischen und kongruenten neuen Datenspeicherung.

Daten zum frühzeitigen Eingreifen ermöglichen Korrekturmaßnahmen

Daten zum frühzeitigen Eingreifen stellen für den Kunden einen Mehrwert dar, da sie als Grundlage für Vorgänge verwendet werden können, die Arbeitsfähigkeiten verbessern, wodurch Krankheitssausfälle und die dadurch entstehenden Kosten reduziert werden.

„HR- und Gehaltsdaten sind bei den Führungsaufgaben von Unternehmen enorm wichtig. Das Berichtswesen bietet Informationen zu den tatsächlichen Kosten von Krankheitsausfällen und Überstunden, wodurch das Unternehmen Korrekturmaßnahmen im Zusammenhang mit dem Wohlbefinden des Personals einleiten kann. Im besten Falle ermöglicht dieser Service es unseren Kunden, deutliche Einsparungen vorzunehmen", sagt Poikkimäki.

Die Kunden bei Silta sparen darüber hinaus Zeit bei der Übertragung ihrer HR-Berichte vom manuellen Berichtswesen in Excel zu einem analytischen BI-Berichtswesen. So bleibt Zeit für die Datenanalyse und die Führungsaufgaben im Unternehmen.

Ein fähiger technischer Partner macht es möglich

„Ohne einen fähigen technischen Partner hätten wir nicht über die Ressourcen verfügt, ein Erneuerungsprogramm dieser Größenordnung durchzuführen. Die Experten bei Arcusys agierten flexibel und effizient, auch wenn der Zeitplan manchmal sehr eng war. Gemeinsam planen wir, völlig neue Datenentitäten und Berichte für unsere Kunden anzudenken", sagt Poikkimäki.
„Eine erfolgreiche und effiziente Berichtslösung wird durch ein interaktives Projektmodell erreicht, das eine offene Diskussion zwischen dem Kunden und dem Anbieter ebenso wie einen hohen Grad gegenseitigen Vertrauens ermöglicht. In den richtigen Händen ermöglichen die IBM Cognos-Lösungen die Umsetzung einer schnellen, visuellen und differenzierten Berichtslösung", sagt Tero Toropainen von Valamis. "IBM bietet uns aktuelle technische Cognos-Expertise nach unseren Ansprüchen."

Einführung von Robotic Process Automation (RPA) in 2016

Silta Oy erneuerte seine Geschäftsstrategie in 2016 und machte Prozessautomatisierung zu einem der vorrangigen Geschäftsziele. Die Zielsetzung war es, die Arbeitszeit von Mitarbeitern von Routineaufgaben, wie z.B. Finanzverwaltungsaufgaben, zu entlasten und für komplexere Arbeitsaufgaben freizustellen. Hierfür wurde die Robotic Process Automation (RPA) genutzt und der langjährige Partner Valamis wurde mit der Durchführung der Pilotphase und der Projektentwicklung beauftragt. Die Automatisierungslösung wurde mit der UiPath-Technologie umgesetzt. Dadurch wurden erhebliche Zeiteinsparungen erreicht. Siltas Angestellten steht mehr Zeit für Sachverständigenarbeit und Kundenservice zur Verfügung. Diese Konzentration auf Kernaufgaben spiegelt sich in einer besseren Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens und in der erhöhten Servicequalität wieder.

In unserem kurzen Interview erklärt Silta Oys Unternehmenssprecher, welche Vorteile sie aus der Einführung von RPA für ihr Geschäft gewonnen haben und wie Valamis in diesem Projekt mitgewirkt hat. Bitte schalten Sie Untertitel an (deutsch/englisch).

* Zu Beginn der Kooperation lautete der Name des Unternehmens OlapCon Oy. Nach der Firmenübernahme wurde es ein Teil von Arcusys, heute Valamis.