Kooperation mit der NASA: Videotelefonat aus Finnland mit Astronaut Tim Kopra

Eine Gruppe von Studierenden aus Joensuu, Finnland, wird sich mit Sicherheit an diese Woche erinnern. Am Montag, den 22. Februar 2016, machte eine Gruppe von Studierenden des Epic Challenge-Programms und Arcusys-Mitarbeiter einen Videoanruf in der Internationalen Raumstation (ISS). Während des Telefonats beantwortete Tim Kopra, der finnische Wurzeln hat und am finnischen Bildungssystem interessiert ist, die Fragen der Studierenden zu nachhaltigem Leben auf dem Mars und den Herausforderungen im Zusammenhang damit.

Als Teil des Epic Challenge-Programms arbeiten zwei Studententeams von der Universität Ostfinnland, der Karelia University of Applied Science, dem Nordkarelischen Staatlichen Bildungs- und Ausbildungskonsortium (Riveria) und Joensuu Normaalikoulu gemeinsam daran, gemeinsam mit der National Aeronautics and Space Administration (NASA) Lösungen für Herausforderungen im Zusammenhang mit nachhaltigem Leben auf dem Mars zu entwickeln. Die Zusammenarbeit im Rahmen dieses Projektes begann im vergangenen Frühjahr, als die NASA sich für das finnische Bildungssystem interessierte, sowie für die von Arcusys entwickelte Valamis - Learning Experience Platform.

Dr. Charles Camarda, Leitender Berater für Entwicklungstechnik bei der NASA sowie NASA-Astronaut, nahm ebenfalls an dem Telefonat teil. Janne Hietala, Kaufmännischer Direktor bei Arcusys, ist begeistert über die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der NASA und das Videotelefonat mit der ISS.

"Der Anruf war für uns alle eine großartige Erfahrung, aber ganz besonders für die Epic Challenge-Studenten, die so eine einzigartige Gelegenheit hatten, mit dem NASA-Astronaut Tim Kopra in Verbindung zu treten. Mit diesem Telefonat erhielten die Studierenden eine neue Perspektive auf die Herausforderungen, die sie im Epic Challenge-Programm angehen," sagte Hietala.

Ein besonderer Montag

Die Vertreter der Epic Challenge-Teams Red Sandbox und BioMars hatten vorab eine Liste von Fragen vorbereitet, die sie Herrn Kopra stellen wollten. Das Team Red Sandbox konzentriert sich auf Problemlösungen und das Team BioMars auf ein Lebensmittelversorgungssystem auf dem Mars.

"Irgendwann während des Anrufs bemerkte ich dann, das wir tatsächlich mit einem Mann im Weltraum sprachen! Ich begann, darüber nachzudenken, wie weit es die Menschheit gebracht hat, und wie weit wir gehen können," sagte Hely Herranen, ein Student der Computerwissenschaften an der Universität Ost-Finnland.
"Das war eine unglaublich spannende und neue Erfahrung für uns. Sowas macht man nicht jeden Tag," sagte, Mikko Sarajärvi, ein Student der Computerwissenschaften an der Karelia University of Applied Sciences.

Am Ende des Gesprächs beeindruckte Kopra sein Publikum mit einer beeindruckenden Rolle in der Schwerelosigkeit, was wirklich auch dem Letzten die Einzigartigkeit des Anrufs klarmachte.

Sehen Sie den Downlink-Videogruß von Tim Kopra aus der Internationalen Raumstation ISS an die Epic Challenge-Studierenden, Arcusys und andere Partner auf YouTube: Tim Kopras Grüße an Finnland aus der Internationalen Raumstation.

Weitere Informationen:

Arcusys Ltd.

Janne Hietala
Chief Commercial Officer, CCO
janne.hietala@valamis.com
+358 40 831 4245

Arcusys ist ein international wachsendes Liferay-Entwicklungsunternehmen mit dem Spezialgebiet Digitalisierung des Lernens. Valamis - Learning Experience Platform bietet Organisationen eine Lösung, um die digitale Umgestaltung des Lernens zu einem Wettbewerbsvorteil zu machen. Bei den Kunden des Unternehmens handelt es sich um große Organisationen sowohl im privaten wie im öffentlichen Sektor. Arcusys verfügt mit dem Hauptsitz in Joensuu, Finnland über insgesamt sieben Standorte in Finnland, Deutschland, den USA und Russland.

Abbildung: Momentaufnahme aus Tim Kopras Videogruß von der ISS